Freitag, 22. Dezember 2006

Vienna Calling 5/2006

Vienna Calling 05/2006...

...aus der Stadt, in der es mal wieder wie wild weihnachtet. Und trotzdem nichts ist wie es war. Schnee in den Bergen? Pustekuchen. Nikolo? Nicht in den Kindergärten. Frohe Weihnachten? Sorry: happy holidays vielleicht.

----------------------------------------------------------------
He's making a list,
Checking it twice;
Gonna find out who's naughty or nice.
Santa Claus is coming to town…
----------------------------------------------------------------

Bereits im letzten Jahr habe ich die Diskussion am Rande mitverfolgt, aber angesichts des Mohammed-Karikaturenstreits, entschuldigung: der Kontroverse um die bildlichen Darstellungen des Propheten, bekommt die Frage natürlich eine größere Bedeutung:

Während es im letzten Jahr meist 'seasonal greetings' gab, scheint sich heute die Formel 'happy holidays' durchgesetzt zu haben. Denn schließlich feiert nicht jeder Weihnachten. Und schon gar nicht zur selben Zeit. So ist erst der 7. Januar beispielsweise das Weihnachtsfest der russischen Orthodoxen.

Die politisch korrekten USA haben allerdings einen Vorteil, denn dort kann –oder wurde bereits- Weihnachten durch Thanksgiving ersetzt, als Tag, an dem das öffentliche Leben still steht und alle nach Hause zu ihren Familien fahren. Anders als Weihnachten hat Thanksgiving den Vorteil, dass es nicht religiös konnotiert ist, sondern sozusagen über- und unkonfessionell zum Gesellschaftsvertrag aller Bürger dort gehört.

----------------------------------------------------------------
Even old New York was once New Amsterdam
Why they changed it I can't say
People just liked it better that way
(They Might Be Giants: 'Instanbul (not Constantinople)
----------------------------------------------------------------

Im Grunde werden überall im Winter jedoch gerne Kerzen angezündet und gut gegessen. So hat es ja auch der holländische 'Sinterklaas' nach einigen Jahren als 'Santa Claus' im cocacolaroten Mantel den Sprung zurück in die alte Welt geschafft. Zutiefst unchristlich also. Und doch irgendwie schön…

Manchmal sollte man jedoch tatsächlich einfach besser den Mund halten, vor allem, wenn man überhaupt keine Ahnung hat: zum Beispiel wünscht man seinen jüdischen Bekannten kein 'Happy Chewbacca".

Und am 18. Februar 2007 beginnt übrigens das chinesische Jahr des Schweins. 'Happy Grunz'?

----------------------------------------------------------------
Vienna Calling
http://derherrmoeller.blogspot.com/
----------------------------------------------------------------

In diesem Sinne also: Frohe Weihnachten, guten Rutsch und alles erdenklich Gute für 2007,
küss die Hand und Baba,
derherrmoeller

---------------------------------------------------------------
Kann man ein Land ernst nehmen, das aussieht wie ein Schnitzel?
-Wienerische Schmankerl-

"fesche Exekutiv-Blondine" (heute) – die neue Filmpartnerin des "Bullen von Tölz"
Nikolo – Nikolaus
Krampas – nunja, irgendwie der böse Kollege vom Nikolo…

1 Kommentar:

novala hat gesagt…

Und bloß nicht vergessen, dass in Österreich das Christkind kommt und nicht der böse (deutsche) Weihnachtsmann.

Ich weiß schon gar nicht mehr, was bei uns im Norden zu Kinderzeiten kam. Ich glaub, das war variabel. Christkind, Weihnachtsmann - Hauptsache Beute unterm Baum.