Montag, 19. Februar 2007

Vienna Calling 1/2007

..aus der Stadt, in der heute vor 50 Jahren ein stilbildender Sänger geboren wurde, der allerdings schon wieder 41 Jahre später auf tragische Weise zu Tode kam.

Wenn Falco also nicht 1998 beim Ausparken den Reisebus übersehen hätte, könnte er heute seinen 50. feiern. Trotz –oder wegen- seines frühen Todes spricht tout Wien diese Tage natürlich über den Star. Es gibt Reportagen, Konzerte werden im Fernsehen wiederholt – zurecht. Herzlichen Glückwunsch, irgendwie.

---------
He's the one
Who likes all the pretty songs
And he likes to sing along
And he likes to shoot his gun
But he knows not what it means.
(Nirvana, 'In Bloom', 1991)
------------

Auch morgen ist übrigens vor 40 Jahren ein stilbildender Sänger geboren, der ebenfalls auf tragische Weise zu Tode kam. Allerdings 14 Jahre jünger und vier Jahre früher als Falco. Und nicht in Wien, sondern in Seattle: Kurt Cobain.

------------
Muß ich denn sterben
Um zu leben
(Falco, 'Out of the Dark', 1998)
-------------

Und nächstes Mal gibt es dann den schon lang fehlenden Lobgesang auf Paris Hilton, die ja dieses Mal von Richard „Mörtel“ Lugner mit zum Opernball genommen wurde, und somit in die Fußstapfen unter anderem von Joan Collins, Ivana Trump, Grace Jones, Andie MacDowell oder Pamela Anderson trat.

----------------------------------------------------------------
derherrmoellertravels
http://derherrmoellertravels.blogspot.com/
----------------------------------------------------------------

Am Donnerstag also war Opernball. Die Demonstrationen sind ja nicht mehr was sie waren, also bin ich lieber Essen statt Demonstranten gucken gegangen und habe mir dann den Rest des Spektakels zu Hause am Fernseher angesehen.

-------------
Überhaupt in der Ballsaison
Man sieht ganz Wien
Is so herrlich hin, hin, hin
(Falco, 'Ganz Wien', 1980)
-------------

Der Herr Doktor Wedel –genau, der von den Semmelings- war das erste Mal auf dem Ball, der Herr Bundeskanzler –genau, „Gusi“- das erste Mal in seiner neuen Funktion, und der zukünftige Herr Volksoperndirektor durfte natürlich auch nicht fehlen.

Und Frau Diplomkaufmann (sic!) Gürtler –genau, die Chefin vom Sacher- organisierte den Ball zum 10. Mal und ließ sich nicht nehmen, darauf hinzuweisen, dass sie natürlich auch Trägerin des Ehrenzeichens der Stadt Wien ist, in ihrem Ballkleid allerdings anders als die Herren mit ihren Smokings keine Möglichkeit hat, dies am Ball zu tragen. Bitte sehr.

Besonders schön aber der Moderator, der die Liveübertragung mit den Worten schloss: „Uns bleibt immer noch Paris.“

Küss die Hand und Baba,
derherrmoeller

---------------------------------------------------------------
Kann man ein Land ernst nehmen, das aussieht wie ein Schnitzel?
-Wienerische Schmankerl-

am - auf dem (bspw. gestern am Ball, Döner am Teller...)

oben - drauf (bspw. zehn Lieder auf der CD oben, 10 Euro auf der Telefonkarte oben)
---------------------------------------------------------------

1 Kommentar:

AndaElisabeth hat gesagt…

Warum hast du eigentlich nichts über die Netrebko geschrieben? Zwar nicht blond, aber heiß. Russisch halt.
Und zur sexuellen Orientierung des Moderators hast du auch nichts gesagt.
Eigentlich solltest du noch einen Newsletter zum Rosenball verfassen, Miss Candy war so charmant wie noch nie.
Aber wir freuen uns auf jedes "Vienna Calling" :)
Anda & Elisabeth