Freitag, 3. November 2006

Budapest

Nach einer nicht wiederholenswerten Reise mit sechs verschiedenen Verkehrsmitteln, bin ich gestern am späten Abend endlich in Budapest angekommen, um heute an einer Konferenz mit dem eher undeutlichen Titel 'From secret service to public service' teilzunehmen.

Jedenfalls ging es dabei um öffentlich-rechtlichen Rundfunk, vor allem in Ungarn, wo es ja kürzlich einige Probleme mit nicht-öffentlichen Äußerungen einiger Politiker und darauf folgend einigen umso öffentlicheren Äußerungen einiger Demonstranten gab.

Unter anderem sprachen Vivane Reding, europäischer Kommissarin für die Informationsgesellschaft, Fritz Pleitgen von der EBU, und der Chef. War ganz interessant und zwischendurch gab es überraschenderweise auch noch etwas zur neuen EU-Richtlinie für audiovisuelle Mediendienste zu hören.

Am Ende schlug Karol Jakubowicz noch eine Lösung für den ungarischen öffentlich-rechtlichen Rundfunk vor, der allerdings nach seinem Dafürhalten, die Hilfe der ungarischen Luftwaffe erfordern würde…

1 Kommentar:

Myltyl hat gesagt…

Was mich näher interessieren würde: EU-Richtlinie für av Mediendienste+Lösung für ung. ö-r RF.