Mittwoch, 8. November 2006

Vienna Calling 4/2006

Vienna Calling 04/2006...

...aus der Stadt, in der kürzlich gewählt wurde. Anders als in Montenegro heißt das allerdings nicht, dass es jetzt auch eine neue Regierung gibt, denn zum einen hat Ex-Kanzler Wolfgang Schüssel am Wahlabend 'geschrödert' –wie einige Kommentatoren es nannten- und sich mit der Deutung des Wahlergebnisses etwas schwer getan, zum anderen hat HeiFi (das ist der hiesige Präsident) den Klubobmann der SPÖ immer noch nicht mit der Regierungsbildung beauftragt.

Nun scheint alles zwischen großer Koalition, Minderheitenregierung, Notverordnungen durch den Präsidenten (allerdings nicht sehr wahrscheinlich, obwohl man damit ja Erfahrungen hat), Neuwahlen oder allerlei bunter Koalitionen alles möglich. Die Farben, die im Nationalrat vertreten sind, sind rot, schwarz, grün, blau, und orange – keine Ahnung, was man daraus für Nationalflaggen – a la Jamaika – basteln könnte.

In Montenegro verliefen die Wahlen hingegen überwiegend unproblematisch, die Beobachteten hatten oftmals mehr Erfahrung mit Beobachtungen als die Beobachter und insgesamt war das bis auf den selbst gebrannten Slivovica alles sehr schön und harmlos.

----------------------------------------------------------------
"Wenn die Welt einmal untergehen sollte, ziehe ich nach Wien, denn dort passiert alles 50 Jahre später."
(Gustav Mahler)
----------------------------------------------------------------

Gegen Ende des Jahres wird es hier noch einmal etwas bewegt, es scheint, dass ein jeder noch schnell vor Jahresende eine Konferenz veranstalten muss, und die 'Organization for Seminars and Conferences in Europe' (OSCE) ist natürlich immer vorn mit dabei.

----------------------------------------------------------------
Wahlbeobachtung, IGF, Eisskulpturen:
http://derherrmoeller.blogspot.com/
----------------------------------------------------------------

Gerade war ich beim ersten 'Internet Governance Forum' (IGF), für das 1.200 Delegierte in einem griechischen Badeort in ein Hotel gesperrt wurden, um über die zukünftige Form der Internetregierung oder wenigstens –verwaltung zu sprechen. Was das nun am Ende gebracht hat wird sich zeigen, gesprochen wurde aber in der Tat jede Menge.

Und abgesehen von Dauerregen, völlig ausgedachten Preisen für Speisen und Getränke und etwas konfusen Sicherheitskontrollen, war es eine sehr interessante Veranstaltung, auf der man viele interessante Leute aus aller Welt treffen konnte.

Und es gab Eisskulpturen.

Bis demnächst, viele Grüße, küss die Hand und Baba,
derherrmoeller

---------------------------------------------------------------
Kann man ein Land ernst nehmen, das aussieht wie ein Schnitzel?
-Wienerische Schmankerl-

Lukrieren – Gewinne machen, Einnahmen verbuchen
Nationalrat – österr. Parlament
Klubobmann – Parteivorsitzender
HeiFi – Heinz Fischer, österr. Bundespräsident

Kommentare:

novala hat gesagt…

Ist ein Klubobmann nicht der Fraktionsvorsitzende?

derherrmoeller hat gesagt…

Stimmt natuerlich. Der Klub ist die Fraktion, der Klubobmann entsprechend natuerlich der Fraktionsvorsitzende. Sorry.

Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Klubobmann

novala hat gesagt…

Kein Problem.

Haben Sie zufällig eine Erklärung für das Wort "entrieren" im Angebot? Mein Chef benutzt das öfter und ich versteh ihn nicht.